Küchengeräte

Geschirrspüler • Arten, Vorteile und Fuktionen

Geschirrspüler_shutterstock_566250526
Der Geschirrspüler spart unsere Zeit und so manchen Streit. Große Familien kennen das Problem mit dem Abwasch. Aber auch in Singlehaushalten ist manchmal nicht die Zeit, um das ein oder andere Geschirrteil abzuspülen. Dafür hat die Industrie eine fantastische Hilfe entwickelt.

Geschirrspüler

Der Geschirrspüler ist für jede Frau, aber auch für den Mann eine enorme Erleichterung, die in den letzten Jahren mehr und mehr unsere Haushalte erobert. Sie werden mir sicher Recht geben, wenn es um die Frage geht „per Hand abzuspülen oder es doch lieber dem Geschirrspüler zu überlassen“, dass auch Sie sich für das letztere entschieden werden. Es spart Ihnen viel Zeit, in der Sie etwas anderes unternehmen können. Nun, gehen wir doch einmal dem Helferlein auf den Grund.

Was ist ein Geschirrspüler?

Er hat viele Namen, die regionsbedingt auch verstanden werden. Zum Beispiel heißt er in der Schweiz kurz und knapp „Abwaschmaschine“ und ist in unserem Breitengrad auch als „Spülmaschine“ bekannt. Der Geschirrspüler hat einzig und allein die Funktion, das schmutzige, hinein sortierte Geschirr, Bestecke, Gläser und Küchenwerkzeuge (wie Schneebesen, Pfannenwender, Suppen- / Soßenkellen und andere Utensilien) mühelos, gründlich, wasser- und zeitsparend zu reinigen. Selbst das Abtrocknen sparen Sie sich.

Die Geschichte des Geschirrspülers reicht sogar bis in 1850 zurück, wo das erste Modell aus Holz entwickelt wurde, aber leider nicht zufriedenstellend funktionierte. Fortan wurde es verbessert und weiterentwickelt, bis dann 1886 eine Geschirrspülmaschine mit Wasserdruckantrieb messereif gebaut wurde. Und von wem? Natürlich von einer Frau. Einer Amerikanerin namens Josephine Cochrane. 1929 wurde sie dann in Deutschland, als erste Geschirrspülmaschine in Europa, von Miele gebaut.

Welche Arten von Geschirrspülern gibt es?

Mittlerweile gibt es für jeden Anspruch die richtige Spülmaschine. Sicherlich befindet sich in Ihrem Haushalt auch ein Exemplar, das genau Ihren Anforderungen entspricht. Sollten Sie dennoch nicht zufrieden sein, lesen Sie in diesem Blog ein paar sehr interessante Details über Art und Bauweise, Einsatzbereiche und Effizienz dieses Hausgerätes.

Geschirrspüler_shutterstock_561902782

Die verschiedenen Arten:

  • Die freistehende Spülmaschine – flexibel in der Unterbringung, die belastbare Oberfläche der Abdeckplatte kann als Ablage oder Arbeitsfläche benutzt werden, sie ist voll verkleidet und Sie brauchen lediglich einen Wasseranschluss in Reichweite. Ein Abfluss wäre auch von Vorteil, notfalls kann das Abwasser aber auch über einen anderen Ausgang (wie bspw. ein Waschbecken) abgeführt werden.
  • Die Einbaumaschine – durch ihr Standartmaß lässt sie sich ohne Probleme in eine geplante oder schon vorhandene Küche integrieren. Die Front kann mit einer Dekorplatte Ihren Küchenmöbeln farblich angepasst werden. Oder Sie behalten das Weiß oder den Edelstahllook einfach bei.
  • Der Geschirrspüler für den Unterbau – er ist das Äquivalent zu beiden, oben genannten Spülmaschinen. Sie ist sowohl einzeln aufstellbar, als auch in eine vorhandene Küchenzeile integrierbar, da sie eine abschraubbare Abdeckplatte hat und wenn diese entfernt wird, lässt sie sich mühelos unter eine Arbeitsplatte schieben. Durch die verschiedenen Maße dieses Hausgerätes, das es in 45 cm und 60 cm Breite und in einer Höhe von 82 cm und 87 cm gibt, kann es auch in kleineren Küchenzeilen untergebracht werden.

Nicht zu vergessen sind auch die:

  • Single-Spülmaschinen – Männer sträuben sich oft das angehäufte Geschirr in ihrem Singlehaushalt zu beseitigen. Mit einer dieser Singlemaschinen kommen aber sogar diese Junggesellen auf den Geschmack des Abwaschens. Sie ist praktisch, klein, kompakt und in ihrer Bedienung ziemlich einfach. Da sie auch leicht auf einen Tisch gestellt werden kann, wird diese Modell auch gerne einmal als Tisch-Geschirrspüler Dieses kleine Gerät ist dennoch genauso stark und effizient, wie ihre „großen Schwestern“.
  • Der Geschirrspüler für industrielle Zwecke, wie Großküchen und das Gaststättengewerbe – den Ausspruch „vom Tellerwäscher bis zum Millionär“ ist Ihnen sicher bekannt. Das zählte damals noch zu einer Schwerstarbeit und wurde, dank der Industriemaschinen, enorm erleichtert. Unzählige Töpfe, Pfannen, Tassen, Teller, Schüsseln und Bestecke werden in diesen Geschirrspülern in kürzester Zeit und mit viel weniger Aufwand wieder gebrauchsfertig gemacht.
Bei allen Bauarten und Ausführungen ist aber nicht zu vergessen, dass auch hier die Energieeffizienz und der Wasserverbrauch bei der Anschaffung eine große Rolle spielen.

Vorteile und Funktion des Hausgerätes Geschirrspüler:

Die Funktion ist, dass das manuelle Abwaschen per Hand grundsätzlich wegfällt. Wie in diesem Blog schon erwähnt, ist die Spülmaschine einer der besten Erfindungen für die Hausfrau/-mann.

Sie werden es sicher zu schätzen wissen, so ein fleißiges Helferlein zu besitzen. Und, wenn nicht, dann ist es zumindest eine Überlegung wert, sich einen Geschirrspüler anzuschaffen, denn auch die Vorteile sind immens.

Vorteile:

  • Zeit-, wasser- und stromsparend.
  • Erleichterte Sortierung durch Fächer für Teller, Gläser und Tassen, Besteckkorb oder -schublade zum Ein- und Ausräumen.
  • Ihr Rücken wird es Ihnen danken.
  • Auch hartnäckige Verkrustungen lösen sich ohne manuelles Schrubben, wenn der richtige Waschgang eingestellt wurde.
  • Moderne Spülmaschinen besitzen schon Sensoren, über die der Wasserverbrauch, die Anzahl der Spülgänge (je nach erkanntem Verschmutzungsgrad) ermittelt werden können. Des Weiteren berechnet ein Beladungssensor die Menge an Geschirr und rechnet das sofort in Wassermenge und die Dauer des Trockenvorganges um.

Zum Thema Geschirrspüler gibt es auch ein spezielles Forum, wo Fragen beantwortet und Ihnen weitergeholfen wird.

Geschirrspüler jetzt ansehen und kaufen!

error: Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte und Werke sind urheberrechtlich geschützt. !!