Ratgeber

Was tun wenn Besteck in der Spülmaschine rostet

Wie kann man Rost entfernen

Die Spülmaschine ist eines der wichtigsten Haushaltsgeräte der heutigen Zeit. Sie gehört mittlerweile zur Standardausstattung in der Küche und wird bei den meisten Küchenzeilen sogar schon als Grundelektrogerät bezeichnet. Die Spülmaschine säubert jede Art von Geschirr, Besteck oder Plastikschalen innerhalb von kürzester Zeit. Dabei müssen sich nicht mal die Hände schmutzig gemacht werden. Die dreckigen Besteck- und Geschirrteile landen in der Spülmaschine, die Spülmaschine wird mit einem speziellen Reinigungsmittel bestückt und dann wird das Programm gestartet. Für das Besteck beinhaltet die Spülmaschine einen speziellen Besteckkorb.

Der Besteckkorb bietet viel Platz für alle Arten von Besteck, von Gabeln über Löffel bis hin zu Messern. Mit der Zeit kann es bei der Reinigung in der Spülmaschine zu unschönen Verfärbungen am Besteck kommen. Das Besteck hat Rost bekommen. Das ist vollkommen normal und kann mit wenigen Handgriffen schnell wieder entfernt werden. Der folgende Ratgeber beschäftigt sich nicht nur mit der Entstehung von Rost durch die Spülmaschine, sondern gibt auch nützliche Hinweise zur Entfernung.

Wieso rostet Besteck in der Spülmaschine?

Grundsätzlich sind alle Besteckelemente mit dem Siegel „rostfrei“ versehen. Das bedeutet aber nicht, dass das Besteck wirklich nicht rosten kann. Rost kann immer entstehen, wenn Metall mit Sauerstoff und Wasser zusammentrifft. Dabei bildet das Metall des Bestecks meist die Grundlage. Besteck besteht heute in den meisten Fällen aus Edelstahl. Beim Kauf wird immer rostfreier Edelstahl angegeben. Auf diese Aussage kann man sich nur bedingt verlassen, denn rostfreier Edelstahl rostet auch, nur nicht so schnell wie andere Metalle. Jedes Metall, das an der Luft nicht rostet kann mit „rostfrei“ versehen werden. Rost in der Spülmaschine entsteht immer, wenn das Besteck mit Wasser und Sauerstoff in Kontakt kommt. Dabei muss der Rost nicht vom Besteck selber kommen, sondern kann auch von anderen Geschirrteilen stammen. Das Wasser der Spülmaschine löst den Rost ab und so gelangt es auf das Besteck. Alte Kartoffelschäler, Schrauben an Pfannen oder sogar angeschlagene Töpfe können die Ursache sein.

Rost-Entstehung in der Spülmaschine

Bei dem Rost handelt es sich in der Regel um sogenannten Flugrost. Flugrost ist ein oberflächlicher Befall und kann in der Regel einfach entfernt werden. Wird es nicht direkt entfernt, dann frisst sich der Rost mit der Zeit in das Besteck und kann nur noch mit Hilfe von Abschleifen entfernt werden. Der Lochfraß ist die hartnäckige Variante des Rosts. Er dringt durch die Schutzschicht des Bestecks ein und dringt in die Tiefen ein. Der Prozess wird noch durch Säure verstärkt, beispielsweise wenn das Besteckteil dann noch mit Speisesalz in Kontakt kommt. Also muss der Flugrost beim Entdecken sofort entfernt werden.

Wie entferne ich den Rost vom Besteck, das in der Spülmaschine entstanden ist?

Sobald der Flugrost entdeckt wurde, gilt es sofort zu handeln und mit dem Entfernen zu beginnen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Mittel, die zum Entfernen von Rost am Besteck geeignet sind.

Spezielle Reinigungsmittel

In der Drogerie und im Supermarkt gibt es einige Produkte, die sehr hilfreich zur Entfernung von Rost auf Besteck sind. Polierturen, Schlämmkreide und Poliersteine sind überall zu finden und werben mit der schnellen Entfernung. Als weiteres Hilfsmittel zu den speziellen Mittelchen wird meist ein weicher Lappen benötigt. Auf jegliche Arten von Schwämme sollte verzichtet werden, denn sie können die Schutzschicht noch mehr angreifen und somit den Korrosionsprozess eher beschleunigen anstatt den Rost zu verhindern. Ideal ist ein sehr weiches Tuch aus Mikrofaser. Das Tuch wird mit dem Reinigungsmittel bestückt und anschließend kann der Rost ganz einfach abgewischt werden. Nach der Behandlung mit den speziellen Mittelchen muss das Besteck noch einmal mit Spülmittel und Wasser gewaschen werden, bevor es benutzt wird.

Zitronensäure

Zitronensäure als ReinigungsmittelEin Hausmittel gegen Rost auf Besteck ist die bekannte Zitronensäure. Es spielt keine Rolle, ob es sich um eine frisch ausgepresste Zitrone oder eine Instantzitronensäure aus dem Supermarkt handelt. Wichtig ist die enthaltene Säure, die mit den Rost angreift und somit kann er leichter entfernt werden.

Dazu einfach auf einen weichen Lappen die Zitronensäure auftragen und dann mit warmen Wasser gut abspülen. Der Vorteil dieser Methode ist, dass das Besteck anschließend einen schönen zitronigen Duft besitzt.

Cola

Ein weiteres Hausmittel gegen Rost am Besteck ist die beliebte Cola. Es muss keine neue Cola sein. Ein Rest vom Vortag oder eine alte Cola ohne Kohlensäure reicht vollkommen aus. Dazu wird noch ein Korb oder ein anderer Behälter benötigt. In den Behälter wird das Besteck mit Rost reingelegt und die Cola einfach drüber geschüttet. Wichtig ist, dass das Besteck komplett mit der Cola bedeckt ist. Jetzt ist eine Wartezeit von bis zu 10 Minuten ideal, damit die Säure der Cola mit dem Rost reagieren kann. Nach den 10 Minuten muss das Besteck nur noch mit warmen Wasser abgewaschen werden und der Rost ist entfernt.

Natron und Backpulver

Natron und Backpulver als ReinigungsmittelEine Mischung aus Natron und Backpulver ist ebenfalls ein alten Hausmittel, das gegen Rost eingesetzt werden kann. Dazu wird ein Päckchen Backpulver mit einem Päckchen Natron vermischt. Beide Zutaten sind im Supermarkt für kleines Geld zu bekommen. Natron und Backpulver werden so lange miteinander vermischt bis sich eine cremige Masse gebildet hat. Die Masse wird auf den Rost gestrichen und ein wenig einwirken gelassen. Anschließend wird die Maße abgespült und das Besteck kann normal abgewaschen werden.

Fazit

Dadurch, dass das Besteck beinah täglich in die Spülmaschine gesteckt wird, bleibt es nicht aus, dass die einzelnen Besteckteile mit der Zeit Roststellen bekommen. Zu Beginn handelt es sich noch um leichten Flugrost, der einfach abgewischt werden kann. Bei zu langem Warten muss das Besteck entsorgt oder abgeschliffen werden, um den festsitzenden Rost zu entfernen. Für die Behandlung gegen Flugrost gibt es zahlreiche Mittelchen in den Drogerien, aber auch einige Hausmittel sind ideal. Zitronensäure und Cola sind die beliebtesten Mittelchen, die helfen. Aber auch eine Mischung aus Natron und Backpulver ist ideal. Wichtig ist in jedem Fall, dass das Besteck sofort nach dem ersten Befall behandelt wird, um eindringenden Rost zu vermeiden.

error: Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte und Werke sind urheberrechtlich geschützt. !!