Haushaltsgeräte

HDMI Kabel: Arten und Unterschiede

Der Begriff: HDMI ist Ihnen schon lange geläufig? Nun ja, diese Art der Anschlüsse sind auch schon seit ca. 14 Jahren bekannt. Aber was heißt diese Abkürzung eigentlich?

Es ist die Abkürzung für:  HIGH DEFINITION MULTIMEDIA INTERFACE, die mittels TMDS – Technologie, was übersetzt: TRANSITION MINIMIZED DIFFERENTIAL SIGNALING serielle Übertragungen von digitalen Videosignalen übermittelt.

HDMI Kabel: Anwendung und Vorteile

Fast jeden Fernseher, PC, HiFi-Anlagen, Receiver, Spielekonsolen usw. werden heute mit einem HDMI Kabel angeschlossen. Über die HDMI Schnittstellen sollen Bild- und Tonqualität in digitaler Form übermittelt werden, sodass Sie in den Genuss von High Quality, bei Ihren digitalen Unterhaltungsmedien, bzw. -elektronik kommen.

Im Laufe der Jahre haben sich aber auch diese mehreren Updates in der Hardware unterzogen. Das heißt, wo damals nur ein HDMI Kabel ausreichte, weil es ein und dieselbe Ausführung war, so muss man heute schon genauer auf die Bezeichnungen gucken. Obwohl ja gemunkelt wird, dass die verschiedenen Produktmerkmale (wie beispielsweise HDMI Kabel 1.3 oder 1.4 usw.) überhaupt nichts mit der Übertragungsqualität zu tun haben soll und nur Marketingrelevant sind, sollten Sie sich die HDMI Kabel der neuen Generation doch genauer anschauen. Unterschiede gibt es auf alle Fälle einmal im Preis, in der Länge des HDMI Kabels und in der Bandbreite und Übertragungsrate (Gbit/s).

  • Das HDMI Kabel in Standartausführung hat eine Übertragungsrate von 2.25 Gbit/s und ist somit ideal für die Datenübertragung von Audio und Video in Full HD.
  • Das HDMI Kabel in Standartausführung ist auch Netzwerkfähig, also kompatibel mit Ihrem Ethernet.
  • Das HDMI Kabel in Highspeed Qualität hat eine Übertragungsrate von 10,2 Gbit/s und ist 3-D-fähig.
  • Auch dieses können Sie mit Ihrem Rechner verbinden und im Internet surfen.
  • Das HDMI Kabel „Automotive HDMI Kabel“ Standard, hat einen kleinen Anschluss-Stecker und kann in Ihrem Fahrzeug an die Musikanlage (Radio) angeschlossen werden.

Alle HDMI Kabel sind kompatibel und können miteinander verbaut werden, wenn eine Mindestrate von 2.25 Gbit/s vorhanden ist.

Sind Sie jedoch schon auf dem neusten Stand der Technik angekommen und brauchen ein HDMI Kabel, um 3-D oder sogar HD in 4K wiedergeben zu können, dann benötigen Sie eines der stärkeren HDMI Kabel Generation mit 10.2 Gbit/s.

Mit einem HDMI Kabel können Sie auch einen Fernseher mit einem PC, Laptop und dergleichen verbinden, um ganz entspannt eine CD, DVD auf Ihrem TV zu genießen oder einfach eine Desktop-Erweiterung zu haben.

Durch die diversen Steckertypen sehen Sie auch auf den 1. Blick, welches HDMI Kabel zu welchem Gerät gehören könnte. So sind die großen Anschlüsse (Typ A genannt) auch für die großen Geräte, wie PC, TV, HiFi-Anlage usw. geeignet. Wobei die kleinen Anschlüsse (Typ D genannt oder Micro HDMI) auch für kleine Geräte, wie Smart- im i-Phone, i-Pads, Tablets usw. passend sind.

Zum Glück brauchen Sie Ihre Unterhaltungselektronik nicht der Kabellänge anpassen, sondern die Kabellänge kann passend zu den Abständen zwischen Übertragungs- und Endgerät gewählt werden.

Ob Marke oder No-Name? Das bleibt Ihrem Geldbeutel und Ihrer Entscheidung überlassen. Der finanzielle Unterschied ist nicht groß und die Qualität so gut wie gleich.

Das ganze Verfahren ist für den Laien etwas schwer zu verstehen. Wichtig zu wissen ist nur, dass es 2 verschiedene Arten von Übertragungsmöglichkeiten der HDMI Kabel und 2 Verschiedene Größen gibt.

Wenn Sie nun ein HDMI Kabel mit einem kleinen Anschluss für ein Tablet oder Smartphone brauchen und wollen es am Endgerät an eine normal große Schnittstelle anschließen, so werden Sie vergeblich suchen, um so ein HDMI Kabel zu bekommen. Aber, es gibt dafür Adapter, die einen kleinen Ausgang und einen großen Eingang haben. Andersherum gibt es sie natürlich auch. Die Versionen machen es möglich, dass Sie Geräte mit 2 verschieden großen Schnittstellen miteinander verbinden können. Qualitativ sind sie genauso gut, wie die HDMI Kabel mit zwei gleichgroßen Anschlussbuchsen.

Die allgemeine Technologie der Unterhaltungselektronik wird ständig weiterentwickelt und dem jeweiligen Standard angepasst. Neue Geräte kommen hinzu und müssen auch an Geräte der älteren Generation passen.

Ein Beispiel wäre die Soundbox. Als das HDMI Kabel am Anfang der 2000er entwickelt wurde, kannte noch kein Mensch eine Soundbox. Heute können diese neuen Geräte aber, dank der Kompatibilität der Kabel, bedenkenlos an einen Fernseher von 2010 angeschlossen und störungsfrei betrieben werden. Im PC ersetzt das HDMI Kabel mittlerweile den Anschluss an den 2. Monitor, der bisweilen mit über die DVI-Buchse angeschlossen werden musste. Das Fernsehgerät wurde bisher über ein Scart-Kabel mit dem Receiver verbunden. Auch das ist langsam Geschichte, denn das HDMI Kabel setzt sich durch.

So gibt es mittlerweile sehr viele Geräte, die durch einen digitalen Anschluss (wie das HDMI Kabel) ersetzt werden und die herkömmlichen, bekannten Anschlussarten verschwinden zusehends.

HDMI kabel: Unterschiede

Sicher standen Sie auch schon einmal vor einem Regal oder haben im Internet vergeblich versucht herauszufinden, warum es HDMI Kabel mit goldenem und mit silbernem „Kopf“ gibt und was die Unterschiede sind. Welches ist für Sie das beste? Sollen Sie doch lieber Gold nehmen, weil das ein besserer Leiter für Strom ist?

Eigentlich ist das völlig egal, mit welche Material der Anschluss ausgestattet ist. Für den Preis, wofür die HDMI Kabel verkauft werden, ist es sowieso kein Voll Gold und mit anderen metallen gemischt. Richtig ist, dass das goldfarbene Material nicht oxidiert, aber das silberne auch nur sehr schwer. Für den Hausgebrauch reicht ein silbernes HDMI Kabel aus und hat eine lange Lebensdauer.

Müssen Sie das oder die HDMI Kabel ständig umstecken (wenn Sie beispielsweise Equipment für eine Band oder Vorführgeräte damit verbinden müssen) wäre es schon besser, wenn Sie sich für das goldene, nicht rostende HDMI Kabel der etwas teureren Sorte entscheiden würden. Es gibt sie auch günstig zu kaufen, sogar sehr günstig, diese sind aber zum Teil nur mit einer hauchdünnen Schickt Gold überzogen, die nach einiger Zeit beginnt abzublättern.

Sinnvoll ist das HDMI Kabel mit Goldanschlüssen auch, wenn Sie die Verbindungen im Freien liegen haben. Durch die Luftfeuchtigkeit und Niederschläge (auch, wenn Sie die Kontakte oder die ganzen Leitungen geschützt haben) werden Sie nach einiger Zeit mit Qualitätsverlust durch Oxidation rechnen müssen.

Momentan gibt es 3 verschiedene HDMI kabel

  1. Mit Goldstecker
  2. Mit Silberstecker
  3. Mit Karbonstecker und Reinsilber-Kabel

En einigen Rezensionen heißt es, dass ein HDMI Kabel mit Karbon, was mit einem TV oder einer Spielekonsole angeschlossen ist, ein wesentlich schärferes Bild zeigt. Und, bei Spielen, die über den TV gespielt werden, hat man sogar einen ähnlichen Effekt, wie bei einer 3-D Ausstrahlung.

Sie allein müssen entscheiden, ob sich ein teures HDMI Kabel für Ihre Zwecke lohnt. Wenn Sie sich dafür entscheiden stellt sich immer noch die Frage, welches der teuren Sorte es sein soll. Man hört ja viel über die Preisunterschiede und, dass ein HDMI Kabel für rund 200 € nicht das Beste sein muss. Das kann schon für Verwirrung sorgen.

Als Fazit wäre vielleicht anzumerken:

  • Auch bei HDMI Kabeln ist es so, wie bei allem Anderem – teuer muss nicht gleich super gut sein!
  • Lassen Sie sich beraten und zwar in einem Fachgeschäft.
  • Überlegen Sie wofür Sie das HDMI Kabel nutzen wollen.

Sehen Sie, ob der Abstand Ihrer anzuschließenden Geräte zu der Länge des Kabels passt, was Sie sich ausgesucht haben und wählen Sie ggf. eine andere Länge aus. Es gibt zwar sogenannte Weichen, mit denen auch HDMI Kabel zusammengesetzt werden und damit sehr verlängert werden können, allerdings büßen Sie dabei immens an der Klang- und / oder Bildqualität ein.

Die einzige Ausnahme für ein HDMI Kabel, wo die Bezeichnung zwingend beachtet werden sollte, ist die 2.0 Version, wenn Sie einen HD 4 K Fernseher besitzen und alles, was er an Qualität zu bieten hat, auch nutzen möchten.

HDMI Kabel 2.0 ist die erweiterte Form des High-Speed HDMI Kabels. Es übersetzt auch Auflösungen von bis zu 2160 p bei 60 Hz. Eine weitere Neuerung ist, dass es als zusätzliches Feature für HDR (HIGH DYNAMIC RANGE – SEIT HDMI 2.0 a) aufgenommen wurde, aber eine Bandbreite von 18 Gbit/s benötigt. Jedenfalls ist das die Theorie. Ob es praktisch auch so umsetzbar ist, ist noch nicht 100%ig geklärt. Bis dahin sind die Ultra High Speed oder Premium High Speed HDML Kabel eine gute Wahl für hochauflösende TV Geräte, wie zum Beispiel für 3-D 4 K.

Zum Schluss noch eine wichtige Sache, um die bestmöglichste Übertragung zu erhalten – Die Kabel Abschirmung. Sind die Kabel nicht richtig abgeschirmt, kommt es zu Störungen bei anderen, elektronischen Geräten. Sie werden es vielleicht aus der Schalltechnik kennen, dort gibt es die Rückkopplung. So oder so ähnlich müssen Sie es sich auch bei so einem Anschluss vorstellen. Entweder stört es andere Geräte oder das, was Sie verbunden haben. Es gibt eine Rauschkulisse und ein schlechtes, stellenweise verpixeltes Bild.

Also sparen Sie nicht zu sehr an der Kabelqualität. Eine gute Wahl liegt meistens im Mittelraum des Preises. Nicht zu teuer, aber auch kein Kabel aus dem Ramschkasten, das schon zig Leute vor Ihnen in der Hand, es eventuell einen unbemerkt gebliebenen Kabelbruch hat oder die vielleicht sogar wegen schlechter Qualität schon einmal Retour gehen lassen haben.

Die Preise liegen wirklich im Rahmen des erschwinglichen, für ein herkömmliches oder ein High Speed Kabel. Sie möchten doch ein gutes Bild und einen guten Ton genießen. Lassen Sie sich ggf. im Fachhandel eingehend beraten und entscheiden Sie sich erst dann zum Kauf.

HDMI Kabel kaufen

Haushaltsgeräte Blog: HDMI Kabel: Arten und Unterschiede

Tags
error: Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte und Werke sind urheberrechtlich geschützt. !!