Küchengeräte Blog – Neuste Technick für die Küche

Küchengeräte sind in allen Haushalten vorhanden. Sieht man sich aber mal in seiner eigenen Küche um, dann fällt einem sehr schnell auf, dass sich eine Fülle von Küchenwerkzeugen und -gerätschaften angesammelt hat, die nur selten oder nur einmal benutzt wurden und nun in der Schublade liegen.

Unsere Groß- und Urgroßeltern hatten diese Probleme nicht. Sie mussten noch alles in grober Handarbeit erledigen und waren froh, wenn sie ein mechanisches Helferlein mit einer Kurbel hatten. Damit wurde ihnen die Küchenarbeit schon wesentlich erleichtert.

Obwohl schon immer versucht wurde, den Arbeitsablauf in einer Küche zu vereinfachen – sei es in einem privaten Haushalt oder in einer Industrie- und Gaststättenküche, brauchte es ein paar Jahrhunderte der Entwicklung, bis die Küchengeräte soweit waren, wie wir sie jetzt kennen. Und, die für die meisten Geräte wird Strom benötigt, der mittlerweile teuer geworden ist.

In einer Industrie- und Gaststättenküche werden die Angestellten nicht mit einem handbetriebenen oder kleinen Küchengerät zurechtkommen. Da müssen große Mengen an Nahrungsmitteln verarbeitet werden und das sollte auch noch schnell gehen. Viele hungrige Menschen möchten essen und schmecken sollte es auch noch sehr gut. Das ist nicht mehr ohne moderne und elektronische Küchengeräte zu bewältigen. Dasselbe gilt natürlich auch für den Bäcker oder den Metzger, die in kurzer Zeit eine Menge herstellen, bzw. fertigmachen müssen.

Im privaten Bereich sieht es wieder ganz anders aus. Da kann sich die Köchin oder der Koch Zeit nehmen und auch mal auf elektrisch betriebene Küchengeräte beim Zubereiten von Speisen oder Kuchen verzichten.

Heutzutage ist alles hektischer geworden und niemand nimmt sich mehr Zeit für die kleinen Dinge des Lebens. Dazu gehört auch das Kochen.

Viele Singles haben sich beispielsweise auf Fast Food spezialisiert und die Microwelle ist ihr bestes Küchengerät. Oder, sie machen sich eine „Dose“ warm, aber selbst dafür brauchen sie mindestens zwei ganz wichtige Küchengeräte:

  • einen Dosenöffner und wenn es geht noch elektrisch betrieben, damit es schnell und ohne großen Aufwand geht.
  • und mindestens einen 2 Platten Herd, um den Inhalt der Dose zu erwärmen.

Wie Sie sehen, es geht gar nicht mehr ohne bestimmte Küchengeräte.

Genau aus diesem Grund stellen sich die Besitzer solcher Küchengeräte täglich die Fragen, ob die Geräte und Werkzeuge ihren Ansprüchen und Bedürfnissen genügen und, ob Sie stromsparend sind, trotzdem modern und innovativ. Vor allem ist es aber nützlich, dass Sie sich in einem Küchengeräte-Blog eingehend über Nutzen und Einsparung, sowie auch über die geeignetsten Küchengeräte informieren können.

Was ist ein Küchengeräte Blog?

Bevor ein Küchengeräte Blog erklärt wird, muss man sich erst einmal klar darüber werden, was ein Küchengerät überhaupt ist.

Ein Küchengerät kann sowohl mechanisch, elektrisch, als auch per Hand betrieben werden und gruppiert sich in Groß-, Einbau-, Klein- und Handgeräte.

In vergangenen Zeiten wurden mechanisch und später auch elektrisch angetriebene Küchengeräte einfach nur Küchenmaschinen genannt. Heute sind es alles Geräte und Werkzeuge die in der Küche zur Zubereitung von Speisen und Getränken benutzt werden oder zur Aufbewahrung dienen.

Es gibt sehr viele Blogs im World-Wide-Web. Die Themen sind immer verschieden, aber es sind stets Angelegenheiten, die für großes Interesse bei der Leserschaft sorgen. Oft geht es um Mode, Reisen, Autos, alles rund um Haus und Hof oder eben um Küchengeräte.

In dem Küchengeräte-Blog haben Sie die Möglichkeit zu lesen, Gästebeiträge selbst zu schreiben oder Fragen zu stellen, die Ihnen sehr schnell beantwortet werden.

Bekannte Hersteller von Küchengeräten

Der allerneuste Trend ist die smarte Einrichtung. Das Ganze nennt sich „Home Connect“ und ist schon lange kein Zukunftstraum mehr. So steuern Sie Ihre Waschmaschine von der Arbeit aus, lassen die Heizung angehen, wenn Sie auf dem Heimweg sind, lassen den Backofen Ihr Gericht vom Vorabend wärmen oder die Kaffeemaschine anlaufen. Wenn Sie schon auf dem Weg zur Arbeit sind und nicht mehr genau wissen, ob Sie alle Küchengeräte oder auch das Licht ausgemacht haben, schauen Sie einfach in Ihr Handy oder Tablett und erledigen das gegebenenfalls aus der Ferne mit einer App.

Es wird einem so viel Handarbeit abgenommen, dass man sich fragen muss, ob man das überhaupt noch will.

Die Hersteller überlassen es dem Kunden, für welche Bedienungsart er sich entscheidet. So werden neben den intelligenten Küchengeräten immer noch herkömmliche, allerdings modernere Küchengeräte hergestellt.

Da man kaum noch durch den Herstellerdschungel durchblickt, kann das Chaos relativ schnell entwirrt werden. Mehrere Hersteller haben sich durch Verkauf oder Übernahmen Ihrer Firmen unter eine GmbH zusammengeschlossen – die BSH Hausgeräte GmbH.

Folgende, namhafte Marken stecken hinter diesem Hersteller:

Bekannte Marken:

BOSCH, Liebherr, Siemens, Miele, Whirlpool, Neff, Junker, Constructa,Viva.

Weniger bekannt, aber auch in dem Zusammenschluss unter dem Namen BSH Hausgeräte GmbH, als Hausmarken inkludiert, sind Herstellerfirmen, wie:

Thermador, Zelmer, Gaggenau, Ufesa, Coldex, Balay, Profilio, Pitsos.

Viele Küchengeräte dieser Firmen sind sich optisch sehr ähnlich, wie die Herde und Backöfen unter dem Markennamen Siemens und Neff, da diese von Neff zum Beispiel immer noch selbst produziert werden. Das komplette Angebot von Dunstabzugshauben wird ebenso von der Firma Neff hergestellt. Küchengeräte wie Microwellen, Geschirrspüler und Kühlschränke werden weiterhin von der Firma Siemens geliefert.

2014 verkaufte die Firma Siemens ihre übrigen Anteile der BSH Hausgeräte an die Firma Bosch, womit Bosch letztendlich die ganze Firma Siemens besitzt, wurde es gestattet, dass die Firma Bosch weiterhin Küchengeräte unter dem Markennamen Siemens verkaufen.

Der amerikanische Hersteller von Haushalts- und Küchengeräten Whirlpool Corporation beinhaltet auch einige Herstellernamen, die in Europa bekannt sind. Darunter sind beispielsweise auch:

Privileg, Bauknecht, KitchenAid, Whirlpool.

Ebenso, wie es sich bei dem Unternehmen BSH Hausgeräte GmbH verhält, ist es auch bei der Firma Whirlpool. Es werden bau- und typengleiche Küchengeräte unter diversen Markennamen verkauft – insbesondere von Bauknecht und Whirlpool.

Schweden zieht nach und verkauft unter der Electrolux-Gruppe Küchengeräte der Firmen:

AEG, Dometic, Eureka, Husquarna, Molteni, Zanussi.

Und unter ihrem eigenen Logo Qualitativ hochwertig und namhafte Produkte der Branche Küchengeräte verschafften somit der Electrolux-Gruppe ein hohes Ansehen und eine Führungsposition auf dem Weltmarkt. Auch hier findet man baugleiche Geräte.

Liebherr produziert auch für Fremdunternehmen, wie zum Beispiel von Miele die Kühl- und Gefriergeräte. Elektronik, Innenausstattung und Design wird von Miele konzipiert, aber die komplette Herstellung übernimmt dann Liebherr.

Und so kann man noch viel mehr aufzählen, denn der Wettbewerb ist groß und jeder will irgendwie mithalten oder wenigstens dabei sein. Trotzdem ist es gut, dass es baugleiche Küchengeräte gibt und es auch einen generellen Vorteil hat zu wissen, welche Marken mit anderen kompatibel sind.

Ein Beispiel:

Ihre Waschmaschine von Miele, die Ihnen jahrelang super Dienste geleistet hat, gibt den Geist auf. Sagen wir – die Tür ist irreparabel, lässt sich nicht mehr schließen und somit können Sie sie nicht mehr benutzen. Das Gerät war aber zu teuer, um es einfach auf dem Müll zu schmeißen und für den Preis der Reparatur könnten Sie sich eigentlich auch ein Noname Gerät kaufen. Genau da greift der Vorteil!

Nun können Sie sich erkundigen, welche Waschmaschine von welchem Hersteller baugleich ist. Hier im Küchengeräte Blog lesen Sie, dass Miele im Unternehmen BSH geführt wird und baugleiche Waschmaschinen vertreibt. Perfekt!

Jetzt können Sie sich nach einer Waschmaschinen-Marke umsehen (etwa BOSCH oder Siemens), vergleichen und schon können Sie sich eine Tür besorgen, wo Sie genau wissen, dass sie passt. So haben Sie mit wenig Geld und wenig Aufwand Ihre treue und liebgewonnene Waschmaschine wieder betriebsfähig gemacht und ihre Lebensdauer optimal verlängert.

Weitere Hersteller mit bekanntem Namen und in führender Position, was die Qualität betrifft sind:

Was erfahre ich alles in einem Küchengeräte-Blog

Ein Küchengeräte Blog hilft Ihnen, wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Geräte in Ihrer Küche notwendig sind und, wie sie mit ihnen sogar Strom sparen können. Der Küchengeräte Blog zeigt Ihnen Vor- und Nachteile, macht Vorschläge und gibt Ihnen die Möglichkeit Erfahrungen anderer Benutzer zu lesen oder, dass Sie die anderen Leser an Ihren Tipps teilhaben lassen können.

Es werden diverse Küchengeräte vorgestellt, Hersteller und Vertreiber aufgezählt und auch die Energie-Effizienzgruppe erörtert. Erfahren Sie die neusten Trends und Entwicklungen für beispielsweise smarte Küchengeräte.

Interessant ist auch zu wissen, was in den letzten Jahren alles an Küchengeräten auf den Markt gekommen ist, welche der Hersteller sich mit der Weiterentwicklung beschäftigt haben und diese neuen, modernen Geräte auch vertreiben.

  • Was sind die Besonderheiten der neuen Küchengeräte?
  • Welcher Effizienzklasse gehören Sie an?
  • Sind sie für den Hausgebrauch nützlich oder doch eher was für die Groß- und Industrieküche im Gaststättengewerbe?
  • Wie teuer sind diese Küchengeräte?
  • Brauche ich sie unbedingt oder kann ich zu Hause auch mit Alternativen arbeiten, die denselben Zweck erfüllen und dabei mit weniger Stromkosten verbunden sind?
Fragen über Fragen, die alle Leser des Küchengeräte Blogs interessieren. Ein Küchengeräte Blog klärt Sie auf, deckt mitunter auch Schummeleien bei den Bewertungen auf und geht der Lebensdauer der Küchengeräte, sowie auch der Handhabung und allen anderen Sachen, die die User beschäftigt, auf den Grund. Vor- und Nachteile, eigene User-Bewertungen, Beiträge, Tipps und Tricks kommen im Küchengeräte Blog auch nicht zu kurz.
Spannende Erkenntnisse und viele Aha-Erlebnisse werden Sie erfahren, wenn Ihnen klar wird, wer sich zum Beispiel hinter sogenannten „Billigherstellern“ versteckt und welche namhaften Marken eigentlich zu anderen Herstellern gehören.

Ja, auch in Punkto Küchengeräte gibt es Trends. Über die Jahre haben sich nicht nur der Geschmack und das Bewusstsein der Nutzer verändert und es muss nicht immer eine Designerküche sein. Wenn aber doch, dann wenigstens nicht komplett überteuert. Das geht nämlich auch, wenn die Küchengeräte nicht integriert sind. So können Sie sich den Herd, die Kühl- und Gefriergeräte, die Microwelle und Geschirrspülmaschine oder auch die Abzugshaube selbst wählen und bestimmen damit den Preis Ihrer Gesamtkonzeption. Zugegeben, das nimmt ein wenig mehr Zeit in Anspruch, als wenn alles schon in die neue Küche eingebaut ist. Aber die nimmt man sich doch gern, wenn gespart werden kann.

Dann ist da noch die Überlegung, ob es sich für Sie lohnt, wenn Sie sich für smarte Küchengeräte entscheiden. Auch hierzu finden Sie einige Anregungen im Blog.

Wenn smart, dann aber bitte die ganzen Geräte? Das könnte teuer werden, wenn Sie sich auf einen Schlag alle Haus- und Küchengeräte anschaffen wollen. Es liegt dann in Ihrem Ermessen.

Eines ist klar – die intelligenten Gerätschaften sind die Zukunft und werden wohl bald nicht mehr wegzudenken sein. Aber, wie es auch bei anderen, technischen Neuheiten ist:

  • Wenn die Nachfrage steigt, dann steigt auch die Produktion.
  • Steigt die Produktion, wird zum Kauf animiert.
  • Die Animation erfolgt durch Werbung und günstigere Preise.
  • Günstigere Preise lassen in den Leuten die Kauflust entstehen und dann, dann lohnt es sich viele der smarten Geräte auf einen schlag zu kaufen.

Darauf werden Sie wohl nicht mehr lange warten müssen, der der Trend schreitet unaufhaltsam voran.

Wenn es Ihnen nicht gefällt, dass diese Küchengeräte nicht in der Farbe Ihrer Wahl vorhanden sind, dann kreieren Sie sie doch einfach mit Klebefolien so, dass sie am Ende zur Farbe Ihrer Traumküche passen. Das geht schnell, ist nicht so teuer wie eine Sonderanfertigung und kann selbst gemacht werden. Sollte es Ihnen irgendwann gar nicht mehr gefallen, dann gibt es entweder neue Küchengeräte, die für Sie erschwinglich und relevant sind oder Sie entfernen die Folien und bekleben als Nächstes Ihre komplette Küche mit einem ausgefallenen Muster oder Farben nach Ihrem Geschmack.

Küchengeräte Blog: Fazit

Genauso, wie sich Ihre Eltern und Großeltern auf die hohe Qualität der Küchengeräte mit bekannten Markennamen verlassen konnten, können Sie es auch immer noch. Vielleicht ist die Wertarbeit nicht mehr ganz so hoch, wie es vor ein paar Jahrzehnten noch war. Damals wurde für die Ewigkeit produziert und manche Geräte hielten eben doppelt so lang, laufen sogar heute noch. Heutzutage müssen andere Richtlinien beachtet werden, dazu gehören Energie-Effizienz Klassen genauso wie eine umweltgerechte Entsorgung. Nicht zu vergessen sind die neuen Innovationen, wie die intelligenten, smarten Geräte, welche über eine viel feinere und ausgeklügeltere Elektronik verfügen, um sie miteinander in einer App verbinden können. Ist mehr dran und drin, dann geht es auch viel schneller kaputt. Das ist halt so.

Küchengeräte sind wichtig für jeden Haushalt, um sich und der Familie das Leben zu erleichtern. Aber, es sollte dabei bedacht werden, dass sie notwendig sind und für Sie bezahlbar. Haben Sie ein eigenes Konzept für Ihre Küchenmöbel und wissen, wie sie platz

Aber schlussendlich sind die heutigen, modernen Küchengeräte auch robust und leben relativ lange, wenn sie eine ordnungsgemäße Pflege und regelmäßige Wartung bekommen.

ELEKTRONIK GÜNSTIG KAUFEN

Meinungsumfrage

Beliebte Beiträge

Besuchen Sie uns auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

Archiv

error: Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte und Werke sind urheberrechtlich geschützt. !!