Toaster kaufen – Die besten Toaster im Vergleich

Der Toaster in den meisten Haushalten ein ganz alltäglicher Gebrauchsgegenstand. Es gibt nur wenige Küchen in welchen man ihn nicht vorfinden kann. Der Toaster bietet einfache Möglichkeiten zum Aufwärmen von Brötchen und zum Rösten von Brot, sowie entsprechendem Toastbrot.

Für viele gehört er als Begleiter zum Frühstück fest dazu. Wenn man einen Toaster kaufen möchte, wird man allerdings schnell feststellen, dass es hier eine riesige Auswahl und die unterschiedlichsten Hersteller, sowie Funktionen gibt. Wir haben diese für sie näher betrachtet um ihnen einen besseren Überblick zu geben.

Toaster kaufen Vergleich

AEG-Toaster-PremiumLine-7Series-AT-7800-213x131

AEG Toaster PremiumLine AT

  • Hersteller: AEG
  • Leistung: 980W
  • Größe: 31,3x19x20,2 cm
  • Die Countdown-Funktion zeigt auf die Sekunde ganau an, wann der Toast fertig ist
  • Der Bräunungsgrad lässt sich jederzeit mittels Lift- und Check-Funktion überprüfen
  • Das HighContrast-LCD-Display lässt sich jederzeit gut ablesen
  • 7-stufige Bräunungsgrad Einstellung
  • Brötchenaufback-Funktion; Stopp-, Auftau- & Aufwärmknopf
  • Herausnehmbare Krümelschublade

Russell-Hobbs-Retro-Classic-Noir-21681-56-Toaster213x131

Retro Classic Noir 21681-56 Toaster

  • Hersteller: Russell Hobbs
  • Leistung: 1300W
  • Größe: 32x25,6x18,8 cm
  • Retro Countdown-Anzeige - zeigt die verbleibende Röstdauer an
  • Schnell-Toast-Technologie – bis zu 65 % schnelleres Toasten
  • "Lift and Look"-Funktion - ermöglicht ein Anschauen des Toastes während des Röstens
  • 6 einstellbare Bräunungsstufen
  • Automatische Brotzentrierung
  • Krümelschublade

Philips-HD2581-90-Toaster213x131

Philips HD2581/90 Toaster

  • Hersteller: Philips
  • Leistung: 830W
  • Größe: 27,5x15,6x18,8 cm
  • Integrierter Brötchenaufsatz zum Aufbacken von Brötchen und Croissants
  • 8 Röstgrade zur individuellen Einstellung
  • Automatische Zentrierfunktion
  • Auftau- und Aufwärmfunktion
  • Integrierte Kabelaufwicklung
  • Herausnehmbare Krümelschublade

Tefal-TT-5500-Toaster-Toast

Tefal TT 5500 Toaster

  • Hersteller: Philips
  • Leistung: 1200W
  • Größe: 40x23,4x22,8 cm
  • 2-in-1 Toaster und Eierkocher in einem
  • Dampfeinsatz zum Erwärmen von vorgegarten Speisen, wie Würstchen, Bacon usw.
  • Hebefunktion
  • Sicherheitsabschaltung bei Verklemmen einer Brotscheibe
  • Regelbarer Thermostat mit 8 Bräunungsstufen
  • Variotechnik: zentriert die Brotscheiben ihrer Dicke entsprechend für gleichmäßige Bräunung

Severin-AT-2509-Automatik-Toaster213x131

Severin AT 2509 Automatik-Toaster

  • Hersteller: Severin
  • Leistung: 1400W
  • Größe: 15,7x39,7x18,5 cm
  • Zwei Langschlitz-Röstschächte für bis zu 4 Brotscheiben
  • Integrierter Brötchen-Röstaufsatz zur einfachen Zubereitung von Brötchen
  • Brotscheibenzentrierung für die gleichmäßige Bräunung beider Brotseiten
  • Hochwertiges, wärmeisolierendes und doppelwandiges Edelstahl-Gehäuse
  • Einstellbarer Bräunungsgrad
  • Krümelschublade

Was ist ein Toaster?

Ein Toaster ist ein Gerät das zum Rösten von Brot genutzt wird, in der Regel für Toastbrot, den dessen Größe entsprechend wurde er angelegt. Früher war der Toaster tatsächlich unter dem Namen Brotröster bekannt, doch im Jahr 1970 bürgerte sich das Wort Toaster aus dem amerikanischen Englisch auch bei in Deutschland ein. To toast heißt aber wirklich nur „rösten“.

Brot wurde allerdings nicht erst 1970 geröstet, dieser Vorgang war schon im alten Ägypten bekannt, wo man dem Brot die Feuchtigkeit durch das Rösten über offenem Feuer entzog um es haltbarer zu machen. Später dann entdeckten die Römer es und gaben diese Tradition an andere Völker und Kulturen weiter. Nach Amerika kam diese besondere Art der Brotverarbeitung dann durch die Engländer. Wenn man nach Kanada reist, kann man mancherorts noch den Yukon- Ofen vorfinden. Da es nicht überall Strom gibt, wird dieser eiserne Ofen betrieben, an dessen Außenwand man den Toast einfach klebt um ihn zu rösten. Fällt der Toast von der Wand ab, ist er fertig. Früher als es noch keinen elektrischen Strom gab, nahm man die Brotscheibe einfach, steckte sie auf einen Stock und garte sie über offenem Feuer.

Wer hat den Toaster erfunden?

Das erste Patent für den Toaster beantragte ein Mann namens March. Während er noch auf die Erteilung wartete, beantragte auch George Schneider das Patent und erhielt es. Ein Toaster wurde aber nie in solchen Zahlen produziert, dass es sich finanziell gelohnt hätte. Man geht davon aus, das es bereits viele Arten von Toastern gab, welche von Menschen einfach so zusammengebaut wurden, sei es nun in der heimischen Garage oder in einer kleinen Fabrik die keinen echten Namen hatte. Problematisch war zu dieser Zeit die Tatsache, dass elektrischer Strom durchaus noch als Mangelware anzusehen war. Es gab ihn nicht überall und man konnte auch nicht über unendliche Mengen davon verfügen. Dementsprechend wurde er eher für das Erhalten von Licht genutzt und nicht  dringlich für irgendwelche Haushaltsgeräte. Aus diesem Grund gab es sogar frühe Toaster die so konzipiert worden sind, dass man sie in Lampenfassungen drehen konnte. Diese Rundstecker konnten den Toaster dann mit dem nötigen Strom versorgen.

Es dauerte bis 1908 bis der Toaster wirklich richtig bekannt wurde. Ein Mitarbeiter der Firma General Electric namens Frank Shailor beantragte das Patent für seinen Toaster, der D-12 hieß. Dieses Modell hatte noch sehr hohe Drahtgestell Körbe, in die man das Brot stecken musste. Man nannte ihn deshalb auch Einstecktoaster. Man musste beim Röstvorgang auch noch selbst Hand anlegen und das Brot wenden, damit es auch von beiden Seiten geröstet werden konnte. Um die Gefahr des Verbrennens niedriger zu halten, wurden die Drahtgestell Körbe dann seitig angebracht, als Folgemodelle auf den Markt kamen.

Der nächste Toaster der auf den Markt kam hieß Simplex T-211. Dieser Apparat war dann der erste Klapptoaster. Ab jetzt konnte man den Toast in einen Korb legen der eingehangen wurde, welchen man aber auch selbst wieder entnehmen musste. Darauf folgte der Flachbetttoaster. Hier wurde der Toast in eine Schublade gesteckt oder auch gelegt, weshalb man ihn Einschubtoaster nannte. Es folgte der Wendetoaster und erst in den 30er Jahren dann, nachdem man sich sehr viele Gedanken um eine Verbesserung und Vereinfachung des Röstvorganges gemacht hatte, folgten dann Modelle die man schon als Komfort bezeichnen konnte. Man begann den Toaster selbst mit Design zu versehen um ihn ansehnlicher zu machen.1920 dann wurden Toaster auch in echten Mengen hergestellt, nachdem die Menschen endlich auch die Möglichkeit hatten den Strom zu nutzen um Haushaltsgeräte damit betreiben zu können.

Welche Arten von Toastern gibt es?

Heute kennt man den vollautomatischen Toaster überall. Musste man früher noch das Brot selbst wenden, so wurde es durch dieses Modell möglich das der Toast von beiden Seiten geröstet wurde und nach dem Röstvorgang auch selbstständig aus dem Schubfach nach oben gegeben wird. Toaster sind aus den meisten Haushalten gar nicht mehr wegzudenken. Diese Art von Toastern nennt man Pop- up- Toaster und er war der erste Toaster der vollautomatisch arbeiten konnte, ohne das man selbst in den Röstvorgang eingreifen musste.

Toaster mit elektrischer Steuerung

Bei diesem Toaster gibt es Schaltkontakte, welche mit einem Elektromagnet arbeiten. Der  Toast wird nach dem Röstvorgang freigegeben, indem der Schaltkreis das ganze steuert. Er besitzt ein Steuersignal. Welches den Bräunungsgrad ermitteln kann.

Toaster mit Steuerung durch Bimetall

Wenn man bei diesem Toaster den Toast niederdrückt, dann schließen sich die Heizelemente durch den Kontakt. Es gibt einen separaten Heizleiter der nun einen Bimetall- Streifen erwärmt, der sich wiederum etwas verbiegt. Wenn der Streifen sich wieder abkühlt, wird der Toast frei gegeben. Den gewünschten Bräunungsgrad kann man individuell selbst einstellen.

Wie funktioniert ein Toaster?

Die heutigen Toaster arbeiten mit einem Steuermechanismus und verschiedenen Heizelementen. Sie besitzen einen Grillrost, der dafür sorgt das, das Brot geröstet wird. Es gibt auch Modelle bei denen man Muster oder Texte in den Toast brennen kann. Gleichzeitig man auf den heutigen Toaster oben auch Brötchen legen um sie durch die aufsteigende Wärme zu garen. Um den Toaster noch sicherer zu machen, besitzen viele Geräte eine Krümelschublade um Verbrennungen durch Festbestände des Toastes zu vermeiden und eine bessere Reinigung zu ermöglichen.

Worauf sollte man beim Kauf eines Toasters achten?

Toaster sind auf den meisten Küchen gar nicht mehr wegzudenken, denn sie bieten eine schnelle Möglichkeit um Brot zu rösten, was Menschen gerne essen. Doch bevor man sich nun einen Toaster kaufen möchte, sollte man im Vorfeld einige Überlegungen anstellen. Am wichtigsten ist erst einmal, wie groß der Toaster denn nun sein darf. Es gibt Toaster mit 2 oder gar 4 Einsteckfächern, es gibt verschiedenste Modelle doch die nützen einem gar nichts wenn sie in der heimischen Küche keinen Platz finden. Die meisten Toaster besitzen zwei Schubfächer oder Einsteckschubladen und nehmen weniger Platz weg weshalb man dieses Modell auch durchaus kaufen kann. Sie arbeiten in etwa gleich schnell, weshalb man hierauf kein besonderes Augenmerk legen müsste.

Wenn man sich einen Toaster kaufen möchte, kann man aber den möglichen Zusatzfunktionen sehr wohl Beachtung schenken. Es gibt Toaster die man kaufen kann, welche eine Aufwärmtaste besitzen oder gar eine Auftaufunktion durch das man selbst gefrorenes Brot sofort verwenden kann. Viele Toaster die man kaufen kann, besitzen auch noch einen speziellen Aufsatz durch den man Brötchen auf dem Gerät rösten und wieder knusprig machen kann.

Sollte man nun einen Toaster kaufen, bietet es sich an auch auf ein notwendiges Krümelfach zu achten. Durch dieses rutschen die Krümel in eine Schublade unter dem Toaster die man leicht entnehmen und somit den Toaster auch besser reinigen kann.

Auf welche Kaufkriterien sollte ich vor dem Toaster kaufen achten

Material

Toaster zum Kaufen, gibt es in den verschiedensten Ausführungen und Materialien, zumindest was den Außenbereich angeht. Im Inneren wird immer mit einem Grillrost gearbeitet sonst könnte man den Toast im gekauften Gerät gar nicht rösten.

Langlebigkeit

Wie langlebig ein Gerät ist, hängt sicherlich von seiner Verarbeitung und auch von dem Hersteller des Gerätes ab. Die meisten Toaster jedoch sind nach ihrem Kaufen langjährige Begleiter in einem Haushalt.

Preis/Leistung

So unterschiedlich die Modelle von Toastern sind, so verschieden können auch die Preise sein. Es gibt bereits sehr günstige Modelle von etwa 20 Euro, man kann allerdings auch durchaus kostenintensivere Toaster kaufen die meistens durch eine aufwendige Verarbeitung und ein sehr ansprechendes Design auffallen.

Reinigung

Einen Toaster zu reinigen ist nicht so schwer, man sollte aber vor dem Kaufen dringlich auf die Krümelschublade achten. Niemals sollte man mit einem Messer oder irgendeinem Gegenstand selbst in dem Toaster agieren, da dies sehr gefährlich ist.

Bekannte Hersteller von Toastern

Braun

Der Hersteller Braun bietet Toaster mit Langschlitzen zum Kaufen an. Diese sind in den Farben Weiß, Silber und Edelstahl erhältlich. Die meisten Toaster von Braun die man kaufen kann bieten auch Zusatzfunktionen. Hierzu gehören die Möglichkeit zum Auftauen und Aufwärmen, oder auch ein Brötchenaufsatz. Viele der Toaster von Braun die man kaufen kann haben zudem breite Toasterkammern.

Siemens

Die Toaster von Siemens die man kaufen kann, zeichnen sich äußerlich schon von anderen Modellen ab. Man kann sie an den abgerundeten Ecken erkennen. Siemens setzt dabei auf sehr dezente Farben die man kaufen kann. Es gibt hier normale und auch Langschlitztoaster vom Hersteller zum Kaufen. Viele der Toaster von Siemens besitzen ein Gehäuse, welches wärmeisoliert ist. Man kann den Röstgrad selbst regulieren und auch Brötchen bräunen. Die Stopptaste dient dazu den Röstvorgang unterbrechen zu können.

Kitchenaid

Kitchenaid bietet keine besonders große Auswahl an Toastern zum Kauf an. Man kann allerdings auch hier zwischen den Modellen mit zwei Schlitzen oder vier Schlitzen wählen. Die Toaster selbst die man kaufen kann, werden in dezenten Farben angeboten.

Kenwood

Wenn man sich einen Toaster von Kenwood kaufen möchte, hat man hierbei den Vorteil, dass man eine recht große Auswahl erhält. Hier gibt es unterschiedliche Gehäuseformen, man kann zwischen verschiedenen Farben und auch Funktionen auswählen. Viele dieser Toaster sind so kompakt, dass sie auch in der kleinsten Küche einen Platz erhalten können.

Severin

Severin ist eine Marke die eine Vielzahl von Toastern anbietet die man kaufen kann. Diese sind in unterschiedlichen Farben und auch Formen erhältlich. Die Severin Toaster welche man kaufen kann besitzen die Möglichkeit den Bräunungsgrad zu regulieren, verfügen über einen Brötchenaufsatz und oft auch über eine Auftaufunktion. Severin Toaster gibt es auch als Langschlitztoaster.

Bosch

Sollte man sich für einen Toaster von Bosch entscheiden, welchen man kaufen möchte, so erhält man diesen in den ganz klassischen Farben Weiß und Schwarz oder aber in Rot. Bosch bietet auch Langschlitztoaster an. Der klassische Boschtoaster den man kaufen kann verfügt über einen Regler zum Bräunungsgrad, eine Auftaufunktion und auch über eine herausnehmbare Schublade.

Philips

Philips ist eine sehr bekannte Marke, welche auch Toaster anbietet die man kaufen kann. Philips Toaster gibt es in unterschiedlichen Formen und Farben. Die Philips Modelle zum Kaufen bieten einen Temperaturregler zur Bestimmung des Röstgrades an und verfügen über eine Auftaufunktion, wie auch eine Stopptaste mit der man den Röstvorgang einfach unterbrechen kann. Ebenso findet man hier eine Krümelschublade vor, die einem die Säuberung des Toasters erleichtert.

Wo soll ich meinen Toaster kaufen?

Man kann Toaster an verschiedenen Stellen kaufen und auch überall eine entsprechende Auswahl vorfinden. So bietet sich die Möglichkeit den Toaster im Fachhandel zu kaufen oder ihn im Internet zu erwerben. Hier haben wir ihnen die entsprechenden Vor- oder Nachteile einmal näher erläutert.

Toaster im Fachhandel kaufen

Wenn man einen Toaster im Fachhandel kaufen möchte, dann hat man hier eindeutig den Vorteil, dass man sich die unterschiedlichen Modelle der verschiedenen Hersteller ganz genau ansehen kann. Man hat die Option sich die Arten von Toastern und auch deren unterschiedliche Funktionen von einem fachlich, qualifizierten Mitarbeiter erklären zu lassen. Ebenso kann man schnell sehen welche Größe von Toaster man kaufen möchte, damit dieser auch einen guten Platz in der heimischen Küche finden kann.

Toaster online kaufen

Sollte man sich dazu entscheiden einen Toaster online zu kaufen, dann hat man hier zum ersten schon einem mal die Möglichkeit den Toaster unabhängig von Ladenöffnungszeiten zu erwerben. Eine Anreise zum Geschäft und die damit verbundene Parkplatzsuche entfallen ebenfalls. Hinzu kommt, dass man beim Toaster Kaufen Online gleichzeitig die Möglichkeit hat verschiedene Produkte zu betrachten und sich auch Kundenmeinungen zu den jeweiligen Produkten anzusehen, die einem einen noch besseren Einblick zu dem Gerät geben den man vielleicht kaufen möchte.

Toaster kaufen: Fazit

Toaster findet man in nahezu jedem Haushalt. Es ist so einfach damit Brot zu rösten und damit Brötchen zu erwärmen. Es gibt Toaster in vielen Modellen, Farben und mit unterschiedlichen Funktionen die man kaufen kann.

Bei der Auswahl kann man vor dem Kaufen Erfahrungsberichte Online lesen oder sich von einem Fachmitarbeiter im entsprechenden Handel beraten lassen. Der Toaster selbst hat eine lange Erfolgsgeschichte und ist aus dem Alltag kaum noch wegzudenken.

error: Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte und Werke sind urheberrechtlich geschützt. !!