Eierkocher kaufen – Die 5 besten Eierkocher im Vergleich

Selbstverständlich kann man Eier – wie seit Jahr und Tag – auf dem Herd in einem Topf mit Wasser kochen. Aber auch für diese Aufgabe hat uns die Technik ein Gerät beschert, das uns diese Arbeit abnimmt und wo wir ziemlich sicher sein können, dass das Frühstücksei auch den Härtegrad aufweist, den wir bevorzugen, – den Eierkocher.

Wollen wir einen Eierkocher kaufen, so bietet uns das Internet auch für dieses Elektrogerät die Möglichkeit, uns umfassend vor dem Kaufen zu informieren. Aber auch zu einem Thema wie diesem gibt es unzählige Informationen, dass man schnell den Überblick verliert. Um dem Interessen die Internetrecherche zu vereinfachen, haben wir auf unserer Seite alle wichtigen Informationen zusammengestellt.

Angefangen von den unterschiedlichen Funktionsweisen bis hin zur Vielfalt der auf dem Markt befindlichen Modelle. Sicherlich ist für jeden Haushalt etwas dabei. Ob nun Singlehaushalt oder Großfamilie, hier wurden alle Bedürfnisse berücksichtig.

In Tabellenform wurden die besten Eierkocher zusammengestellt, um dem Interessenten das Kaufen zu erleichtern. Die wiedergegebenen Ergebnisse beruhen auf vielen Kundenmeinungen und Berichten. So ist eine langwierige Suche auf eigene Faust nicht mehr notwendig. Sämtliche Informationen, die die Funktionsweise, die Kaufkriterien, die Benutzerfreundlichkeit und vieles mehr betreffen, wurden hier für den Kaufinteressenten ordentlich zusammengefasst. Die Zusammenstellung bietet, wenn es darum geht, einen Eierkocher zu kaufen, eine schnelle Hilfe und Unterstützung.

Eierkocher  Vergleich

WMF-STELIO-Eierkocher213x131

WMF STELIO Eierkocher

  • Hersteller: WMF
  • Kapazität: 1-7 Eier
  • Leistung: 350W
  • Abmessungen: 20x17,5x15 cm
  • Messbecher mit Eipick
  • Härtegrad individuell anpassbar
  • Signalton bei Kochende
  • Beleuchteter Ein/Aus-Schalter
  • Mit Überhitzungsschutz

Arendo---Edelstahl-Eierkocher-mit-Warmhaltefunktion213x131

Arendo - Edelstahl Eierkocher

  • Hersteller: Arendo
  • Kapazität: 1-7 Eier
  • Leistung: 400W
  • Abmessungen: 16,5x16,5x16,5 cm
  • Mit Warmhaltefunktion
  • Härtegrad individuell anpassbar
  • Akustischer Signalton nach abgeschlossenem Kochvorgang
  • Mit Kabelaufwicklung
  • Maximale Sicherheit durch Überhitzungsschutz

Russell-Hobbs-Cook-Home-14048-56-Eierkocher213x131

Cook Home Eierkocher

  • Hersteller: Russell Hobbs
  • Kapazität: 1-7 Eier
  • Leistung: 380W
  • Abmessungen: 8,46x8,58x7,48 cm
  • Automatische Abschaltung nach zwei Stunden
  • Härtegrad anpassbar
  • Kontrollleuchte
  • Leicht zerlegbar für eine einfache Reinigung
  • Transparenter Deckel

ROMMELSBACHER-ER-400---EIERKOCHER213x131

ER 400 EIERKOCHER

  • Hersteller: Rommelsbacher
  • Kapazität: 1-7 Eier
  • Leistung: 400W
  • Abmessungen: 17x20x14 cm
  • Ein/Ausschalter mit LED-Kontrollleuchte
  • Einstellbarer Härtegrad mit elektronischer Kochzeitüberwachung
  • Abnehmbare, transparente Abdeckhaube
  • Mit Kabelaufwicklung
  • Mit Signalton und Trockengehschutz

Severin-EK-3161-Eierkocher213x131

Severin EK 3161 Eierkocher

  • Hersteller: Severin
  • Kapazität: 1-3 Eier
  • Leistung: 300W
  • Abmessungen: 21,7x10x13,9 cm
  • Ein-Aus-Schalter mit LED Kontrollleuchte
  • Einstellbarer Härtegrad mit elektronischer Kochzeitüberwachung
  • Signalton nach Erreichen der vorgewählten Härteeinstellung
  • Edelstahl-Heizplatte
  • Klarsichtdeckel, zur leichteren Reinigung abnehmbar

Was ist ein Eierkocher?

Die genaue Definition für dieses Gerät lautet: „Ein Eierkocher ist ein Küchengerät zum Eierkochen, das meist elektrisch autark betrieben wird. Als Vorgänger können einfache Wasserbehälter gelten, in denen die Eier eine definierte Zeit gekocht werden.“

Die Funktionsweise eines Eierkochers ist recht einfach. Das oder die Eier werden in den Eierkocher gestellt. Hier gibt es nun zwei unterschiedliche Varianten des Eierkochens.

Variante 1: Ein Messbecher gibt die Menge Wasser an, die für eine bestimmte Anzahl an Eiern und für den jeweiligen Härtegrad der Eier notwendig ist. Handelt es sich beispielsweise um 2 Eier, die gekocht werden sollen, und die einen den Härtegrad mittel erreichen sollen, so findet man diese Werte auf dem dazugehörigen Messbecher. Es sind in der Regel nur wenige Millimeter notwendig.

Variante 2: Der Eierkocher besitzt eine automatische Härtegradeinstellung, hier wird immer die gleiche Menge Wasser in den Eierkocher eingefüllt.

Bei beiden Varianten wird nun der Eierkocher mit einem Deckel, der eine kleine Öffnung für das Verdampfen des Wassers besitzt, geschlossen. Sobald das Wasser aus dem Eierkocher verdampft ist, ertönt ein Signalton, der darüber informiert, dass die Eier nun den gewünschten Härtegrad erreicht haben. Dies funktioniert meistens mit Hilfe eines Bimetalls, ähnlich wie beim Bügeleisen, das sich automatisch beim Erreichen der gewünschten Temperatur ausschaltet. In diesem Fall schaltet sich der Eierkocher jedoch nicht aus, sondern lässt eben den Signalton erklingen.

Einen Eierkocher zu kaufen lohnt sich aus verschiedenen Gründen. Zum einen ergibt sich durch die einfache Handhabung eine enorme Zeitersparnis, zum anderen spart es sowohl Wasser als auch Energie. Zudem bietet der Eierkocher die Gewähr, dass das Ei auch wirklich im gewünschten Härtegrad auf den Tisch kommt.

Welche Arten von Eierkochern gibt es?

Grundsätzlich werden zwei Arten von Eierkochern unterschieden. Bei Eierkochern mit automatischer Abschaltung, wird der gewünschte Härtegrad elektronisch eingestellt. Die Wassermenge, die verwendet wird, bleibt jedoch immer die Gleiche. Das bedeutet, dass beispielweise bei weichen Eiern immer ein Rest Wasser im Eierkocher verbleibt. Diese Restmenge an Wasser muss dann natürlich später ausgeschüttet werden. Der Vorteil bei dieser Variante von Eierkochern ist, dass die Wassermenge nicht mühsam über eine Skala im Messerbecher eingestellt werden muss. Daher erfreuen sich diese elektronischen Modelle beim Kauf eines Eierkochers besonderer Beliebtheit.

Die andere Variante der Eierkocher hat eine etwas andere Funktionsweise. Hier ist sowohl die Anzahl der Eier, die gekocht werden sollen, als auch der Härtegrad, den die Eier erreichen sollen, ein Kriterium beim Kaufen eines solchen Gerätes. Ein Messbecher, der genau bestimmt, für wie viele Eier welchen Härtegrades eine bestimmte Menge an Wasser benötigt wird. Je mehr Eier im Eierkocher gegart werden, desto geringer ist die zu verwendende Wassermenge. Ist das Wasser verdampft, wird ein Signalton ausgelöst, der darauf hinweist, dass die Eier fertig sind.

Worauf ist beim Eierkochen grundsätzlich zu achten?

Häufig hört man, dass die Ergebnisse beim Kochen mit Hilfe eines Eierkochers nicht optimal sind. Das liegt allerdings nicht an den Eierkochern und sollte kein Ausschlusskriterium für das Kaufen eines Eierkochers sein.

Immer wieder wird vergessen, dass Eier, die beispielsweise im Kühlschrank gelagert wurden, eine andere Garzeit aufweisen als die Eier, die bei Zimmertemperatur gelagert wurden. Ob im Eierkocher oder im Kochtopf, bei beiden Varianten benötigen die gekühlten Eier einfach etwas mehr Zeit. Hier helfen ein oder zwei Probeläufe mit dem Eierkocher, um das gewünschte Resultat zu erzielen.

Ein weiterer Aspekt, der häufig nicht beachtet wird, ist die Größe der Eier. In der Regel beziehen sich die Werte, die bei einem Eierkocher für das gute Gelingen des gewünschten Härtegrads angegeben sind, auf die Größe M. Wer aber ein Ei der Größe S oder L kochen möchte, muss eventuell die Wassermenge reduzieren oder erhöhen, oder entsprechend bei der automatischen Einstellung diese Kriterien mitberücksichtigen.

Hat man erstmal seine persönliche Einstellung gefunden, so erreicht man durch das Kaufen eines Eierkochers nicht nur eine echte Zeitersparnis, sondern eine echte Erleichterung bei der Zubereitung der Eier.

Eierkocher vs. Kochtopf

Tatsächlich ist es so, dass die Vorteile der Verwendung eines Eierkochers darin zu sehen sind, dass er praktisch, bequem zu handhaben und außerdem energiesparender ist, als die Zubereitung in einem Kochtopf. Zwar bewegt sich die Energieersparnis eher im Cent Bereich, aber dennoch wird gespart, wenn man bedenkt, dass dieses Gerät ggf. täglich im Gebrauch ist.

Diese Ersparnis betrifft sowohl den Strom als auch den Wasserverbrauch. Während man im Kochtopf dafür sorgen muss, dass die Eier auch gut und vollständig mit Wasser bedeckt sind, so genügen in einem Eierkocher bereits wenige Milliliter Wasser. Im Eierkocher verdunsten diese wenigen Milliliter und haben ein perfektes Ergebnis zur Folge, das Wasser aus dem Kochtopf hingegen wird im Anschluss nach dem Eierkochen einfach verschwenderisch weggeschüttet.

Gerade in der heutigen Zeit, wo der Faktor Zeit inzwischen zur echten Mangelware geworden ist, überzeugen Eierkocher durch ihre Schnelligkeit. Das Wasser im Kochtopf muss zunächst einmal zum Kochen gebracht werden, egal welche Variante des Eierkochens man bevorzugt, also ob man sie entweder in kochendes Wasser oder in kaltes Wasser legt. Am Ende muss das Wasser mit den darin befindlichen Eiern immer für eine bestimmte Zeit kochen. Ein Eierkocher dagegen erhitzt die wenigen Milliliter sofort und in kürzester Zeit sind die Eier fertig. Während man beim Eierkocher die exakten Daten für seine Eier vorab einstellen kann, hat man auf dem Herd lediglich die Möglichkeit eines annähernden Schätzwertes.

Worauf sollte ich beim Eierkocher Kaufen achten?

Bevor man sich entscheidet, einen zu kaufen, sollte man genau überlegen, welche Art der Ausstattung des Eierkochers für die persönlichen Bedürfnisse wichtig ist. Ein mehrköpfiger Haushalt benötigt beispielsweise eine andere Variante an Eierkocher als beispielsweise ein Singlehaushalt. Gemeint ist damit unter anderem das Fassungsvermögen eines Eierkochers. Beim Kaufen sollte also darauf geachtet werden, dass ein Single- oder Pärchen Haushalt in der Regel keinen Eierkocher benötigt, der ein Fassungsvermögen von sieben Eiern aufweist.

Gerade bei kleineren Haushalten sollte bei dem Kaufen eines Eierkochers darauf geachtet werden, dass es sich um kleinere und somit auch platzsparende Modelle handelt. Diese kleineren Modelle sind nicht nur besser zu verstauen, sondern auch ihr Stromverbrauch für die Zubereitung der Eier ist natürlich deutlich geringer. Also ist ein Entscheidungskriterium für das Kaufen unter anderem die Größe des Eierkochers.

Auch die Funktionsweise bzw. die Bedienbarkeit stellt ein weiteres Kriterium dar, das beim Kaufen eines Eierkochers Beachtung finden sollte. Gerade Menschen, die es gern besonders bequem und einfach haben möchten, sind möglicherweise besser mit einem Eierkocher beraten, in den man die Eier nur hereinlegen muss und den Schalter bestätigt. Die Bedienbarkeit und der Garmechanismus spielen hier eine große Rolle, um den Vorlieben des Benutzers eines Eierkochers auch gerecht zu werden.

Hier geht es um die beiden unterschiedlichen Varianten von den auf dem Markt befindlichen Eierkochern. So gibt es die Variante von Eierkochern, die über einen integrierten Drehschalter verfügen. Hier wird einfach die Kochzeit des Eies oder der Eier bestimmt. Unabhängig von der Anzahl der Eier wird mit immer der gleichen Menge Wasser nun der gewünschte Härtegrad der Eier eingestellt.

Bei der anderen Variante steht die Garzeit sowohl in Abhängigkeit von der Anzahl der Eier, die im Eierkocher gegart werden sollen, als auch vom gewünschten Härtegrad. Hier gibt ein Messerbecher genaue Auskunft über die Einfüllmenge des Wassers, um den bestimmten Härtegrad für die gewählte Anzahl der Eier zu erreichen. Diese Variante der Eierkocher spart am meisten Energie. Hier verhält es sich so, dass je mehr Eier gekocht werden, desto weniger Wasser benötig wird. Ist das Wasser aus dem Wasserkocher verdampft, so sorgt der integrierte Temperaturschalter des Eierkochers dafür, dass ein Signalton erklingt. Die Eier sind nun mit dem gewünschten Härtegrad fertig gekocht.

Diese Variante von Eierkochern ist besonders für experimentierfreudige Menschen eine gute Wahl beim Kauf eines Eierkochers, da sich hier natürlich auch sehr schnell persönliche Vorlieben mit ein bisschen Ausprobieren leicht realisieren lassen.

Daher sollte beim Kaufen auch unbedingt auf die Art der Varianten und der Bedienbarkeit des Eierkochers geachtet werden.

Auch die Reinigung eines Eierkochers stellt einen weiteren Aspekt beim Kauf eines Eierkochers dar. Sowohl Kalkreste als auch Eierreste (falls doch einmal ein Ei platzt) sollten sich möglichst leicht aus dem Gerät entfernen lassen. Ein optimal gereinigtes Gerät sorgt nämlich auch für einwandfreie Ergebnisse. Viele Geräte sind antihaftbeschichtet oder verfügen über eine Heizplatte aus Edelstahl, was eine leichte Reinigung zulässt. Einige Modelle von Eierkochern erlauben außerdem eine Reinigung der Einzelteile in der Spülmaschine.

Material und die Ausstattung

In der Regel sind die auf dem Markt erhältlichen Modelle so ausgestattet, dass sie materialbedingt hervorragend ihren Dienst leisten. Es ist jedoch sehr wichtig, darauf zu achten, dass, falls es sich um einen Eierkocher mit einem Fassungsvermögen von 7 oder mehr Eiern handelt, der Halter für die Eier hier aus einem entsprechend robusten Material gefertigt ist. Einfache Kunststoffhalter können hier mit der Zeit eine Schwachstelle aufweisen und beim Herausnehmen der Eier gemeinsam mit dem Halter an Stabilität verlieren.

Es mag im ersten Moment kein wesentliches Kriterium sein, aber wenn man tagtäglich mit einem penetranten oder zu leisen Summ- oder Klingelton konfrontiert wird, kann das tatsächlich zum Ärgernis werden.

Einige Eierkocher sind mit einem Signalton ausgestattet, der unangenehm schrill und laut ist. Eine solche Geräuschbelästigung möchten sicherlich nur die wenigsten Menschen bei der Zubereitung ihres Frühstücks ertragen. Allerdings ist auch ein Signalton, der einfach zu leise ist, ebenfalls ein Ärgernis. Schließlich möchte niemand den Kochvorgang permanent beobachten, damit er die Fertigstellung seiner Eier nicht verpasst.

Preis- Leistungsverhältnis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist immer ein Kriterium, wenn es um das Kaufen eines Elektrogerätes geht. Das Preis- Leistung-Verhältnis für eigentlich alle Eierkocher ist erfreulicher Weise als wirklich sehr gut zu beurteilen. Gerade die getesteten Geräte bewegen sich allesamt in ähnlichen Preisklassen bei nahezu gleichwertiger Funktion und Leistung.

Etwas teurere Geräte haben häufig deshalb einen etwas höheren Preis, da sie über weitere Zusatzfunktionen verfügen. Beispielsweise können mit Hilfe eines extra Einsatzes zusätzlich pochierte Eier hergestellt werden.

Bekannte Hersteller

Gute Küchengeräte werden von vielen verschiedenen Herstellern angeboten. Auch für das Kaufen von einem Eierkocher gibt es ein vielfältiges Angebot. Nachfolgend stellen wir einige Geräte etwas näher vor.

Elektrokleingeräte für den Küchenbereich werden bereits seit über 50 Jahren von der Firma Russel Hobbs angeboten. Man findet hier innovative Produkte, die mit einem ausgefallenen Design aufwarten. Auch ein Eierkocher findet sich im Sortiment.

In dem Russell Hobbs14048-56 Stylo finden insgesamt 7 Eier ihren Platz. Zusätzlich verfügt der Eierkocher über einen Einsatz, der drei zu pochierende Eier herstellt. Um die Reinigung so einfach wie möglich zu machen, lässt sich das Edelstahlgehäuse zerlegen. Dieser Eierkocher ist sowohl mit einer Kontrollleuchte als auch mit einer automatischen Abschaltfunktion ausgestattet. Der Eierkocher von Russell Hobbs sorgt beständig und zuverlässig für die optimalen Härtegrade.

Auch bereits seit 1956 vertreibt die Firma Krups Elektrokleingeräte für den Küchenbereich. Weitreichend bekannt wurde die Marke 1959 durch das Handrührgerät 3Mix, welches sich so am Markt durchgesetzt hatte, dass es seinerzeit in fast jedem zweiten westdeutschen Haushalt Einzug in die Küchen hielt.

Die Firma Krups hat unter anderem den kleinen Krups F 234 70 Ovomat Trio Eierkocher im Angebot. Dieser Eierkocher eignet sich hervorragend für kleinere Haushalte, er kann bis zu 3 Eier gleichzeitig kochen. Außerdem verfügt dieser solide verarbeitete Eierkocher über eine kompakte Bauweise, so dass der Eierkocher sehr platzsparend untergebracht werden kann.

Ebenfalls seit über 60 Jahren finden sich in unseren Küchen Elektrokleingeräte der Marke Severin. Küchengeräte dieser Marke bringen nach Firmenaussage Genuss in den Haushalt. Hier werden deutscher Qualitätsstandard und einfache Handhabung als Anspruch definiert.

Der Severin-Eierkocher EK 3056 ist ein recht günstiger Eierkocher, in dem bis zu 6 Eier Platz haben. Der Eierkocher verfügt über eine LED-Kontrollleuchte und über einen Ein-/Ausschalter. Die Heizplatte dieses Eierkochers wurde mit einer Antihaft-Beschichtung ausgestattet und das Kunststoffgehäuse lässt sich sehr leicht reinigen.

Nach eigenen Aussagen legt die Firma Clatronic „größten Wert auf qualitativ hochwertige Produkte, die sich jeder leisten kann“. Bevor hier ein Gerät in den Verkauf geht, durchläuft es umfangreiche Tests hinsichtlich Lebensmittelverträglichkeit, elektrische und mechanische Sicherheit und vielem mehr, wie auch der Eierkocher Clatronic 263 118 EK 3321. Er bietet den Platz für 7 Eier. Hier sind sowohl das Gehäuse als auch die Heizplatte aus Edelstahl gefertigt. Das bedeutet eine sehr schnelle und einfache Reinigung. Bei diesem Modell verhält es sich so, dass sich Eier mit unterschiedlichen Härtegraden in einem Kochvorgang kochen lassen. Auch wurde darauf geachtet, dass der Eierträger stabil bleibt, und zwar auch dann, wenn alle Plätze mit Eiern belegt sind.

Aus Bamberg, also auch „Made in Germany“, kommen die Elektrogeräte der Firma Steba. Und das auch bereits seit 1919. Neben Kontaktgrills, Raclettes und Grillbacköfen bietet die Firma Steba auch verschiedene Eierkocher an. So ist z.B. beim EK 4 die Kochplatte antihaft-beschichtet. Hier handelt es sich um ein Modell, das sehr gut für kleine Haushalte geeignet ist, da es bis zu 3 Eier gleichzeitig kocht und dabei jeden gewünschten Härtegrad zuverlässig erreicht. Es gibt aber auch den EK 5, der bis zu 8 Eiern gleichzeitig gart.

1928 gegründet und heute ein 90 Mitarbeiter zählendes Familienunternehmen fertigt nunmehr in der dritten Generation elektrische Hausgeräte. Wert wird hier auf „ein Sortiment im Gleichgewicht zwischen Tradition und Moderne, Neuem und Bewährtem“ gelegt.

Der Eierkocher Rommelsbacher ER 400 ist ein Eierkocher mit automatischer Abschaltung. Hier wird der gewünschte Härtegrad elektronisch eingestellt. Um die Reinigung des Eierkochers so einfach wie möglich zu machen, wurde die Heizplatte aus Edelstahl hergestellt.

Die Marke WMF dürfte fast jedem bekannt sein und auch hier finden wir im Sortiment die entsprechenden Geräte, die unser Frühstücksei in der gewünschten Konsistenz garen.

Der WMF Stelio Eierkocher ist mit einer Haube aus gebürstetem Cromargan und einer Edelstahlheizschale ausgestattet. Gleichzeitig gart dieser Eierkocher bis zu sieben Eier. Außerdem ist der Eierkocher von WMF mit einer Kochzeitelektronik ausgerüstet, die das gleichzeitige, punktgenaue Zubereiten mit den Härtegraden weich, mittel und hart ermöglicht. WMF denkt aber nicht nur an die größere Familie. Auch für Single- oder Pärchenhaushalte hat WMF Eierkocher im Angebot. So gibt es beispielsweise den WMF My Egg Eierkocher, der für die Zubereitung von genau einem Ei ausgelegt ist. Ein weiteres Modell aus der Reihe der Küchenminis von WMF ist der 2-Eier-Kocher

Arendo verspricht dem Verbraucher den perfekten Start in den Tag.

Bei dem Arendo Eierkocher handelt es sich um einen Eierkocher, der aus rostfreiem gebürsteten Edelstahl gefertigt wurde.

Dieser Eierkocher verfügt über den Platz für maximal 6 Eier. Außerdem ist dieser Eierkocher mit einer Warmhaltefunktion ausgestattet.

Zunächst werden hier die Eier wie gewöhnlich abgeschreckt und können im Anschluss im Eierkocher warmgehalten werden, falls sich mal eines der Familienmitglieder zum Frühstück verspätet.

Entgegen der sonst für Eierkocher runden Form, kommt der SIXCOOK in einem platzsparenden rechteckigen Design daher.

Dieser Eierkocher von Aicok bietet Platz für 1-7 Eier. Allerdings ist hier auch möglich mit einem weiteren Zubehörteil, der BPA-Schale, sogar Gemüse und andere Lebensmittel zuzubereiten. Ausgestattet ist dieser Eierkocher mit der neuesten Technologie. Er verfügt eine Umwälzheizung. Durch die 360 Grad Ringleitung erfolgt ein gleichmäßiges Erhitzen. Mit Edelstahlkochplatte. Sobald das Wasser kocht, schaltet sich der Eierkocher automatisch ab und es ertönt ein Summton. Der Messbecher ist mit einer Nadel zum Anstechen der Eier ausgestattet. Das Anstechen der Eierschale sorgt in der Regel dafür, dass die Schale nicht platzt.

 

Wo soll ich meinen Eierkocher kaufen?

Wer darüber nachdenkt, sich einen Eierkocher zu kaufen, wird überlegen, wo er den Eierkocher denn nun käuflich erwerben soll. Heutzutage gibt es ja verschiedene Möglichkeiten. Welche Art von Handel, ob nun Online- oder der Fachhandel, für manch einen ist das keine einfache Frage.

Im Fachhandel

Üblicherweise ging man früher in den Fachhandel, um sich ein Produkt zu kaufen. Hier sind beispielweise die Eierkocher ausgestellt. Man kann sie sich vor Ort anschauen, so hat man natürlich gleich den optischen Vergleich bei den äußeren Erscheinungsmerkmalen. Sei es die Farbe, das Material oder natürlich auch die Größe. Über sämtliche technische Details kann man sich meistens nur auf der Verpackung informieren. In größeren Elektrofachmärkten steht manchmal das Verkaufspersonal zur Verfügung, dem man möglicherweise die ein oder andere Frage stellen kann. Da allerdings das Angebot in solchen Elektrofachmärkten meisten enorm groß ist, ist es oft fraglich, ob das Personal tatsächlich über jedes angebotene Gerät sämtliche Informationen zur Verfügung hat. Hinzu kommt, dass das Angebot beispielweise von Eierkochern doch extrem groß ist.

Ob der Fachhandel die Möglichkeit hat, tatsächlich sämtliche auf dem Markt befindlichen Geräten in seiner Ausstellung zu präsentieren, ist ebenfalls fraglich. So wird die Auswahl meistens auf einige wenige Geräte beschränkt sein.

Online

Bei Online Käufen ist das Angebot eines jeden Produktes nahezu unbegrenzt. Sämtliche Hersteller bieten ihre Geräte online an. Also ist die Produktpalette sehr groß. Gleichzeitig finden sich hier nahezu immer Kundenbewertungen. Das bedeutet, man kann sich sehr schnell und vor allem sehr übersichtlich über die Erfahrungen, des Verbrauchers informieren. Sowohl Stärken als auch Schwächen werden hier meistens sehr schnell deutlich. Gerade was die Geräuschentwicklung des Signaltons beim Eierkocher anbelangt, so wird man entweder durch Produkt Rezessionen Aufschluss erhalten, oder aber es finden sich zu den entsprechenden Geräten Testberichte, die dieses Thema bereits behandelt haben.

Im Fachhandel ist eine Auskunft beispielsweise über diesen Punkt nur schwer bis gar nicht erhältlich. Die einzige Möglichkeit, das herauszufinden, wäre vermutlich, den Eierkocher vor Ort ausprobieren zu können, was wohl in der Regel eher unmöglich ist.

So hat man im Onlinehandel häufig die deutlich besseren Auswahlmöglichkeiten. Man profitiert von den Erfahrungsberichten andere Verbraucher, die nicht selten eben auch über die langfristige Verwendung ihrer Geräte berichten. Ebenso finden sich häufig auch immer entsprechende Testberichte über die Geräte im Internet wieder.

Natürlich bedeutet ein Kaufen im Onlinehandel auch immer einen recht großen Komfort. Mit nur wenigen Klicks kann man vom Sofa aus seinen Eierkocher bestellen. Im Anschluss bekommt man ihn innerhalb kürzester direkt nach Hause geliefert. Eine mühselige und kostspielige Parkplatzsuche entfällt. Außerdem muss man auch keine Zeit investieren, um zu der gewünschten Geschäftsstätte zu fahren.

Sollte dennoch ein Umtausch oder eine Rückgabe gewünscht sein, so ist das im Onlinehandel problemlos möglich. Solange die Rückgabefristen eingehalten werden, kann man das Produkt jederzeit ohne jede weitere Begründung zurücksenden. Nicht selten übernimmt der Händler darüber hinaus die Rücksendekosten selber. Also lauert auch kein Ärger mit dem Händler vor Ort, der möglicherweise nicht die gleiche Bereitschaft aufweist, den erworbenen Eierkocher ohne Angabe von Gründen und ohne jeden Mängel zurück zu nehmen.

Fazit

Wer sich beim Kochen des Frühstückseies der Unterstützung der Technik bedienen möchte, der ist mit dem Kaufen eines Eierkochers sicher gut beraten. Ob für den Singlehaushalt oder die Großfamilie, das passende Gerät ist im Onlinehandel schnell gefunden.

Natürlich spielen bei der Entscheidung, im Fachhandel oder online zu kaufen, hauptsächlich die persönlichen Vorlieben und ein Stück weit auch die persönlichen Gewohnheiten eine große Rolle. Dennoch lohnt es sicher, sich einmal Gedanken über die Vor- oder auch über die Nachteile der angebotenen Möglichkeiten zu machen.

Gerade in der heutigen Zeit, wo der Faktor Zeit immer mehr zur Mangelware wird, sind die Möglichkeiten, die einem durch den Onlinehandel geboten werden, sicherlich sehr attraktiv. Viele Informationen, die man innerhalb kürzester Zeit ohne großen Aufwand erhalten kann. Die Möglichkeit, von den bereits gemachten Erfahrungen der Nutzer zu profitieren. Die Vergleichsmöglichkeiten durch Test- und Erfahrungsberichte sind schon sehr komfortable Möglichkeiten.

Die Zeitersparnis beim eigentlichen Kaufen, die Vermeidung des Stresses im Straßenverkehr und die damit verbundene Parkplatzsuche sind sicherlich ebensolche Kriterien wie die mühelose Rückgabe bei nicht Gefallen der Ware. Somit steht dem nächsten wachsweich gekochten Frühstücksei nichts im Wege.

error: Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte und Werke sind urheberrechtlich geschützt. !!